Weiterbildungen

September 2017

EKG-Seminar für Therapeuten – Grundlagen der Trainingsüberwachung

Datum: 15.09.17 - 16.09.17
Ort: München
Beschreibung: Die Vermittlung von umfassendem Wissen über Anatomie und elektrophysische Abläufe des Herzens.

Inhalte
– Anatomie des Erregungsbildungs­ und Erregungsleitungssystems
– Elektrophysiologie des Herzens ­ Grundvoraussetzungen für die Herztätigkeit
– Definition, Kriterien und mögliche Artefakte im EKG und dessen Auswertung
– Bradykarde und tachykarde Arrhythmien
– Überwachung von Herzschrittmacher­-Patienten während therapeutischen und diagnostischen Maßnahmen (z.B. Herzschrittmacherfehlfunktionen)
– Grundlagen der Herzrhythmusstörungen (u.a. Ätiologie, Terminologie und Pathophysiologie)
– Indikatoren zur Durchführung eines EKG
– Live-­Demonstrationen und praktische Übungen (Ergometertraining)

Im Fokus stehen die korrekte EKG­-Registrierung, Auswertung und Interpretation sowie die Ursachen, Terminologie und Pathophysiologie von Herzrhythmus­störungen.

Der Kurs ist gezielt auf die Belange von Therapeuten ausgelegt, um die in der Praxis auftretenden Herzrhythmusstörungen (z.B. EKG­-überwachtes Ergometer­training) schnell zu erkennen und zu interpretieren.

Dauer: 1 1/2 Tage
Kosten: 195,– €
Link:

Oktober 2017

Ausgewählte Themen der kardiologischen Trainingstherapie

Datum: 20.10.17 - 21.10.17
Ort: Rehaklinik Heidelberg-Königstuhl
Beschreibung: Die Zielsetzung des Kurses ist die Verbindung von rehabilitativer Kardiologie mit Ausdauertraining, Intervalltraining, Krafttraining und Schwimmen.

Inhalte
– Aktuelle Leitlinien der Fachgesellschaften
– Belastungsdosierung Ausdauertraining
– Belastungsdosierung Intervalltraining
– Kardiale Reaktionen auf Kraftbelastungen
– Methodik des Kraft- und Ausdauertrainings
– Kraft- und Intervalltraining bei Herzinsuffizienz
– Physiologie Wasseraufenthalt und Schwimmen
– Belastungsdosierung nach herzchirurgischen Eingriffen (Sternotomie)
– Sport bei pulmonaler Hypertonie

Neben praktischen Anwendungsbeispielen wird intensives theoretisches Grundwissen über kardiologische Trainings-Therapie vermittelt, welche in die bewegungstherapeutischen Sportarten wie Schwimmen und gezieltes Krafttraining adaptiert wird.

Hier lernen Sie, auf was geachtet werden muss, wo die Besonderheiten liegen und wie man Kardiologie in der Diagnostik und Therapiemethodik effektiv umsetzen kann.

Dauer: 1 1/2 Tage
Kosten: 210,– €
Link: https://www.rehaklinik-koenigstuhl.de/

Sporttherapie nach Sternotomie und Krafttraining in der kardiologischen Rehabilitation

Datum: 27.10.17 - 28.10.17
Ort: CCB Herzwerk Frankfurt/Main
Beschreibung: Das Seminar beschäftigt sich mit Aspekten des Krafttrainings in der kardiologischen Rehabilitation.

Inhalte
– „Sternal Precautions“
– Aktuelle Empfehlungen und Leitlinien
– Sporttherapie mit Oberkörperbelastung nach Herzoperation
– Krafttraining nach Sternotomie
– Methodische Aspekte der Trainingstherapie nach Sternotomie
– Hämodynamik bei Kraftbelastungen
– Maximalkrafttests und Kraftausdauertests
– Trainingssteuerung und Methodik im Krafttraining mit Herzpatienten
– Praktische Umsetzung

Vorrangig soll das „Training nach Sternotomie“ thematisiert werden. Die üblicherweise restriktiven Verhaltensempfehlungen werden in der letzten Zeit häufiger kritisiert.

In wie weit können Trainingsinhalte mit Oberkörperbelastungen in der frühen Phase nach Sternotomie eingesetzt werden?

Im Kurs werden theoretische und methodische Aspekte sowie die praktische Umsetzung im Mittelpunkt stehen.

Dauer: 1 1/2 Tage
Kosten: 210,– €
Link: http://www.ccb-herzwerk.de

November 2017

EKG-Seminar für Therapeuten – Grundlagen der Trainingsüberwachung

Datum: 17.11.17 - 18.11.17
Ort: Frankfurt/Main
Beschreibung: Die Vermittlung von umfassendem Wissen über Anatomie und elektrophysische Abläufe des Herzens.

Inhalte
– Anatomie des Erregungsbildungs­ und Erregungsleitungssystems
– Elektrophysiologie des Herzens ­ Grundvoraussetzungen für die Herztätigkeit
– Definition, Kriterien und mögliche Artefakte im EKG und dessen Auswertung
– Bradykarde und tachykarde Arrhythmien
– Überwachung von Herzschrittmacher­-Patienten während therapeutischen und diagnostischen Maßnahmen (z.B. Herzschrittmacherfehlfunktionen)
– Grundlagen der Herzrhythmusstörungen (u.a. Ätiologie, Terminologie und Pathophysiologie)
– Indikatoren zur Durchführung eines EKG
– Live-­Demonstrationen und praktische Übungen (Ergometertraining)

Im Fokus stehen die korrekte EKG­-Registrierung, Auswertung und Interpretation sowie die Ursachen, Terminologie und Pathophysiologie von Herzrhythmus­störungen.

Der Kurs ist gezielt auf die Belange von Therapeuten ausgelegt, um die in der Praxis auftretenden Herzrhythmusstörungen (z.B. EKG­-überwachtes Ergometer­training) schnell zu erkennen und zu interpretieren.

Dauer: 1 1/2 Tage
Kosten 195,– €
Link: